Wissenschaftlicher Werdegang

  • 06/1994: Diplom in Psychologie, Freie Universität Berlin
  • 1994-1996: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1997-2000: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Greifswald
  • 04/1999: Promotion zum Dr. phil. in Psychologie (Berliner Altersstudie)
  • 2000-2001: Research Fellow an der University of San Diego
  • 2002-2007: Leitender Psychologe: Station für Persönlichkeitsstörungen an der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald
  • 2005-2006: Vertretungsprofessur für Klinische Psychologie an der Universität Koblenz/Landau
  • 03/2007: Ruf (C4/W3) an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • seit 09/2007: Leiter der AE Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Heidelberg und Leitung der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz, Mitglied des Leitungsgremiums des ZPP

Auszeichnungen

 

1998 Bayer Award für das Manuskript Suizidalität im Alter (Dritter Preis, gemeinsam mit Prof. Linden)
2001 DeGPT-Preis der Falk-von-Reichenbach-Stiftung (Koautor des ausgezeichneten Manuskripts: Erstautor Hans-J. Grabe)
2001-2002     Fellowship der Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung für herausragende Nachwuchswissenschaftler (UCLA San Diego)
2004 Preis für besten Vortrag auf Jahrestagung der Gesellschaft für Nervenheilkunde (2004)
2007-2009 Ernennung zum Gutachter für das Bundesministerium für Gesundheit
2012-2013 Marsilius Fellowship (Exzellenz Initiative der Universität Heidelberg)
seit 2013 Beiratsmitglied mehrerer Zeitschriften und assoziierter Editor bei Diagnostika
seit 2016 Ernennung zum Sachverständigen für den Wissenschaftsrat (Arbeitsgruppe: Perspektiven der Psychologie)