Aktuelle Termine

Gesucht - Projektinfos

Gesucht werden Patientinnen und Patienten mit Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa und Binge Eating).

Das Seminar wird von Prof. Dr. Sven Barnow geleitet. Hierin werden Student/innen der Universität Heidelberg Interviews mit Ihnen durchführen und Sie auch fotografieren. Prof. Barnow hat bereits ein ähnliches Projekt mit dem Thema „Therapie wirkt“ und zu „Borderline Patientinnen“ veröffentlicht. Des Weiteren sind einige dieser Arbeiten in seinem neuen Buch Psychologie der Fotografie (2015) dpunkt Verlag erschienen (Infos auf unserer Ambulanzseite)

Ziel

Ziel des Projekts ist es, über eine intensive Begegnung (insgesamt 3 Termine), Menschen mit Essstörungen zu portraitieren und ihre Emotionalität und Persönlichkeit künstlerisch, über das Medium Fotografie, auszudrücken. Die Öffentlichkeit soll so einen Eindruck von den Menschen „hinter der Störung“ bekommen, ohne dass die Person auf diese reduziert wird.

Beschreibung

In dem Projekt zu Essstörungen wird eine Verbindung zwischen Fotografie und Psychologie hergestellt. Menschen mit Essstörungen sollen über sich berichten (hierzu findet ein kurzes Interview statt) und werden in verschiedenen Kontexten von den Studenten/innen fotografiert. Die Fotografien (und kurzen Texte) sollen künstlerischen Ansprüchen genügen. Eventuell werden einige der Fotografien auf Ausstellungen und Buchprojekten gezeigt, natürlich nur bei Einwilligung der Patient/innen (keine Voraussetzung für die Teilnahme).

Wichtig: Es geht NICHT um die Bloßstellung. Die Fotografie dient uns als Mittel der künstlerischen Gestaltung. Das Projekt soll zu einem vertieften Verständnis, höheren Akzeptanz und Enttabuisierung von Essstörungen beitragen. Die Studenten/innen sollen hierbei den Menschen hinter der Störung kennen lernen und auch etwas über die Symptome erfahren!

Ablauf

Für Interviews und Fotos wird es 3 Termine (à 1-2 Stunden) geben. Diese werden jeweils durch 2 Studenten/innen durchgeführt:

  1. Termin: Im Fotostudio im Psychologischen Institut der Universität Heidelberg
  2. Termin: Bei den Teilnehmer(innen) zuhause oder Lieblingsort
  3. Termin: An einem beliebigen Ort, der irgendetwas mit der Person zu tun hat

Aufwandsentschädigung

  • 100,- € plus Reisekosten für alle drei Termine

Kontakt

Bei Interesse und Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Ines Ulrich oder Kirstin Hübgen

kirstin.hübgen@uni-heidelberg.de

ines.ulrich@psychologie.uni-heidelberg.de

Zurück